Heißer Sommer

Und zur Abkühlung eine neue Decke. Die Nächte sind zur Zeit sehr warm und eigentlich habe ich dafür schon eine dünne (Patchwork-)Decke. Die hat sich aber mein Mann zur Zeit genommen. Er findet sie anscheinend auch ganz gut. Nun habe ich trotz der Wärme eine eigene genäht.

Die Zutaten hatte ich noch zu Hause: die Quadrate 15 x 15 cm allesamt Blümchenmuster von Projekten wie DJ und dem The Splendid Sampler.

„Füllung“ ist ein Molton-Laken und für die Rückseite hat der ausrangierte Bezugsstoff Bettwäsche gereicht.

Die 3 große Blumen mit meiner Lieblingsfarbe habe ich appliziert.

 

 

Die genähten Pilze will ich Euch auch noch zeigen. Sie sind mit dem Paket für die Herzkissenaktion e.V. nach Kiel geschickt worden. Einen davon mußte ich an Rudi abgeben (daher nicht auf dem Foto), er fand ihn so schön zum rumschleppen und handlich sind sie allemal.

 

Advertisements

Nesteldecken auch 2017 wieder

Auch dieses Jahr helfe ich gerne wieder der Herzkissen Aktion Kiel.  Wieder sind Nesteldecken genäht worden. Schaut mal, diese 5 sind bisher genäht.

Alle haben wieder, wie ich finde praktisch, einen Henkel, um diese mal eben fix irgendwo zu platzieren. In den Zimmern ist ja oft nicht so viel Raum und so können die Decken mal eben schnell an der Garderobe, Türklinke, Rollstuhl oder Rollator „aufgehängt“ werden. Mit gefiel die Idee und so habe ich sie umgesetzt. Jede Decke hat eine bzw. mehrere Taschen, um die kleinen Geheimnisse darin auf zu bewahren.

Ich muß mich entschuldigen, aber Rudi hat sich wieder auf zwei Fotos dazu geschummelt. Zur Information: Alle Decken und Taschen wurden und werden vorm losschicken nochmals gründlich von Katzenhaaren mittels Fusselbürste gereinigt und in extra Tüten verpackt. Leider ist dieser Haushalt nicht Tierhaarfrei und so sind oft mal Liebesgrüße von Rudi dabei.

 

Da noch so viel Unistoff bei mir in Vorrat war, habe ich noch viele bunte Taschen genäht. Ein buntes Dreieck oder ein Herzchen ist aus Streifen zusammengesetzt und ziert die Vorderseite oder gleich ganz die Tasche.

Wenn ich noch ein paar Kleinigkeiten genäht habe und das Paket voll ist, schicke ich alles los. Mal sehen, ob ich die eine oder andere Viertelstunde mal rausholen kann.

The Splendid Sampler auch im September

Trotz Hochsommer im September habe ich wieder nähen können:

tss53

Block 53 – Whirling in Circle – Deb Roberts

tss54

Block 54 – Shell – Jane Davidson

tss55

Block 55 – Delication Rose – Lisa Bongean

tss57

Block 57 – Starting Piont – Lissa Alexander

tss58

Block 58 – Homeward Bound – Kelly Liddle

tss59

Block 59 – Circle of Friendship – Michele Muska

Ganz toller Block, nur meine Nähmaschine hatte plötzlich und über Nacht keine Lust mehr, dunkles Garn zu vernähen. Zick-Zack ging nur mit hellen Garn, oder rot. So ist ein Rand aus rotem Zick-Zack dazu gekommen. Irgendwie ist den wohl allen zu warm.

 

Zur Zeit hänge ich auch etwas mit den aktuellen Blöcken hinterher. Nicht immer habe ich so viel Zeit und Lust, was zu nähen. Am Nachmittag ist bei mir leider Vollsonne im Zimmer, das macht dann nicht viel Spaß.

 

Mittlerweile habe ich auch schon die ersten Blöcke gequiltet und zu 9er-Blocks zusammen genäht.

tssa1

Da jetzt meine Maschine wieder gern graues Garn auf grauen Stoff näht, habe ich heute gleich den 2. 9er-Block fertig.

tssb1

Ich liebe es, wenn alle mitmachen und man so fix voran kommen (könnte).

Haarige Neuigkeiten

Lange Zeit ist vergangen seit uns Cesar verlassen mußte. Jetzt, so viele Monate danach, sind wir für eine neue Beziehung bereit.

Und das soll er werden:

 

Rudi

Rudi, 18 Tage alt

Ein kleiner Ragdoll-Kater, bicolor, sein Name: Rudi

Noch ist davon nicht viel zu erkennen, die Babys sind allesamt so gut wie weiß. (Auf dem oberen Foto, der Herr ganz links mit dem charmanten Lächeln)

Am Pfingstmontag durften wir ihn das erste Mal zu Hause besuchen. Gar nicht gewohnt, das bisschen Kater zu halten. Alles ist noch sehr zart und super klein. Ganz tolle blaue Augen strahlen dabei schon meinen Mann an. Na die haben sich wohl schon verbündet.

?????????????

?????????????

?????????????

?????????????

?????????????

Mit seinen stolzen 4 Wochen kennt er bereis das Katzenklo – Spitze! – und benutzt es auch.

Die Mutter und der Vater leben auch in dem Haus und so konnte ich schon mal probetragen vom „ausgewachsenen“ Kater machen. Das meiste ist nur Fell.

Orelie – Mutter

Mutter Orelie

Vater Benito

Vater Benito

Jetzt freuen wir uns auf unsere Fellnase und die Zeit scheint gar nicht schnell genug vorbei zu gehen.

Bis dahin sind auch die täglichen Fahrten zu den Strahlenbehandlungen meines Mannes beendet und wir haben viel Zeit …