Neues

habe ich im Moment nicht genäht. Ich bin noch in der Findungsphase und brauche erstmal wieder einen Anstubser.

An neue Projekte habe ich bisher noch nicht mein Herz verloren. Ist halt mal so. Auf meinem Schreibtisch sieht es eher so aus:

Na, toll! Ich schneide ein paar Quadrate zu und auch wieder Hexagons, oder Hexagone? – egal – die will ich dann weiter zu einem Läufer vernähen. Nein, nicht mit der Hand, gleich mit der Maschine und transparentem Nähgarn. Ach ja, und dann will ich noch ausprobieren… Davon später mehr. Da fehlen mir noch ein paar Zutaten, die schon auf dem Weg sind. Und da gibt es noch dieses Neue Wischdingens, das nervt im Moment auch ein bisschen rum und ich weis gar nicht so recht, wie ich alles zur Zeit unter eine Wintermütze bekomme. Olympiade im TV auch noch gucken, Haushalt nicht verkommen lassen und mit Rudi schmusen. Ihr wisst schon Bescheid. Noch ein Gruß von Rudi, der pennt bei dem Schneefall da draußen gerade.

Advertisements

Nähzeit

Winter scheint ja immer Nähzeit zu sein. Mein liebstes Hobby, Patchwork, betreibe ich ganzjährig. Allerdings scheint immer gegen Jahresende mein Elan vorbei zu sein, Patchworksachen zu nähen. Dann nähe ich wieder „groß“ und die Herzkissen, Nesteldecken, Beutel, Greiflinge und was sonst noch nützliches von den Senioren und Bewohnern gebraucht werden kann. In den letzten Posts hatte ich ja schon die Nestelkissen gezeigt.

 

Morgen startet das Paket Richtung Kiel und alles wird losgeschickt.

Am meisten bin ich schon auf die Reaktionen zu den Nestelkissen gespannt.

Eine ordentliche Portion Wolle polstert das Paket zusätzlich aus. Ich habe wieder Platz, meine Wollekiste geht ohne Probleme wieder zu und in Kiel finden sich Stricklieseln, die aus der Wolle was Neues zaubern können.

10 Jahre – die Webseite von Regina Grewe

Eine Webseite hat Geburtstag. Geht das überhaupt? Ich denke: Ja!

Die Designerin hat sich ganz viele Jahre Gedanken zum nähen von paper piecing und noch mehr tolle Muster für mein Lieblingshobby gemacht. Regina Grewe kann feiern: 10 Jahre Jubiläum! Schaut unbedingt auf ihre Seite, da gibt’s ein Jubiläums-Gratismuster für die Jahreszeit Winter.

Ich kenne die Seite von Regina ewig und habe auch schon immer ganz viel von ihrem Wissen, die Tipps und Tricks und die tollen Muster zum Nähen auf Papier mitgenommen.

Meine Begegnung mit der Näherei auf Papier hat auch so vor ca. 18 Jahren begonnen. Fast genau so lange beschäftige ich mich mit dem Patchwork und Quilten.

Meine ersten Arbeiten nach den Vorlagen von Regina Grewe habe ich 2010 gemacht.

Ich habe jetzt mal die Fotos meiner Werke ausgegraben und will sie Euch nicht vorenthalten. Also, schaut mal:

2010 – der Pilzgarten – ganz viel Spass bei den schrägen Pilzen.

2010 – Weihnachten die kleine Miez

2011 – Das Schneeglöckchen Mug Rug. Das Muster hatte ich da schon und den Mug Rug verschenkt. 2018 wird ein neuer genäht mit dem „Retro“-Muster.

2011 – Frühlingsgeheimnis

2012 – Serie Gartenlust (ein Teil der Blöcke habe ich 2 Jahre später zu einem kleinen Wandbehang zusammen genäht, der Rest schlummert noch…)

         

2012 – Der Blog Hop „Hochstapelein“ – ein ganz tolles Erlebnis und eine aufregende Zeit

2013 – 5 Jahre – Geburtstag und die Jubi-Rose genäht

2013 – der kleine Rabe

2014 – kleiner Wandbehang aus Blöcken der „Gartenlust“

2014 Mystery „Findus“ – ist ein Kissen geworden

2015 – Frühlingsrätsel „Petrilla“ – gackert noch solo…

2016 – Mystery – Glockenblume – der linke Randstreifen ist nicht zum Muster gehörig und von mir

2018 – Wetterhexe

 

2017 habe ich scheinbar pausiert oder der „The Splendid Sampler“ als jahresübergreifendes Projekt hat meine ganze ungeteilte Freizeit gebraucht.

Herzkissen, Nesteldecke und Co.

Scheint bei mir so ein Jahresend- und Mitten-im-Sommer-Projekt zu sein. Ich habe dann einfach ganz viel Lust, wieder an den Nesteldecken und Taschen zu nähen.

Warum Ende 2017 nicht auch wieder? Na, klar!

Mich befreit es dann und kann mal richtig Gas geben um die vielen gesammelten Sachen und Ideen zusammen zu bringen.

Und für betroffenen Frauen gibt es wieder einige Herzkissen, auch mit frühlingshaften Blumenmustern.

Ein paar Taschen für den schnellen Einkauf zwischendurch brauchen wir doch alle.

Mal was Neues ausprobiert habe ich mit den Nestelkissen. Mit dem Hotelverschluß auf der Rückseite kann so ein Kissen schnell über ein bereits vorhandenes (Sofa-)Kissen gezogen werden. Das hat mich sehr überzeugt.

Eine Nesteldecke ist auch noch fertig geworden:

 

Bis Ende des Monats will ich noch weitere Sachen nähen

und dann geht alles als Spende an die Herzkissen-Aktion Kiel e.V. und findet unter Noras Händen schnell wieder Abnehmer/innen.

Ich wünsche …

 

 

… allen ein schönes Fest und für 2018 alles Gute!

 

 

Feliz Navidad y Próspero Año Nuevo

Joyeux Noël et Bonne Année!

Merry Christmas & Happy New Year

Schéi Krëschtdeeg an e Schéint Néi Joer

Boas Festas e um feliz Ano Novo

Vesele Vianoce a stastny novy rok

Prejeme Vam Vesele Vanoce a stastny Novy Rok

Glædelig Jul og godt nytår

Hyvää Joulua or Hauskaa Joulua

 

 

 

Ich nähe wieder Mini

Ganz schnell eine Aktualisierung zu meinem Mini-Quilt nach einer Idee von Erin Wilson.

Ich hatte ja in November mal angefangen, kleine Blöcke zu nähen. Hier schon mal ein erstes Ergebnis:

Noch steckt alles auf meiner „Pinnwand“, aber ich bin noch am Überlegen, ob ich schon mal zusammen nähe, oder noch welche zeichne und nähe.

Beim suchen im WWW habe ich auch noch viele andere schöne „Kleinigkeiten“ gefunden. Schaut mal hier bei Tiny Toffee vorbei, die Seite habe ich bei Pinterest entdeckt.

Seitenlänge Hexagon 1 Inch (hier noch die NZ für das Hexagon dabei). Den kleinen Pilz habe ich auf Papier gezeichnet und genäht.

Moderne Art – ein Mini

Schon seit ein paar Tagen spukt es mal wieder in meinem Kopf herum – was Neues will ausprobiert werden. Ja, ich hatte mir  vorgenommen, erstmal das begonnene zu beenden. Wer hält sich denn an die guten Vorsätze vom letzten Jahr?

Eigentlich wollte ich mich NIE bei Pinterest anmelden, aber… Nun habe ich den Salat – noch mehr tolle Anregungen und das Eine oder Andere gefiel mir schon wieder so gut. Nein, nicht alles abspeichern, ich komme doch sowieso nicht dazu. Habe ich erst letztes Wochenende mich von viel Papier getrennt und meine Sammelordner sind etwas ausgedünnt. Will ich das alles machen – muß ich wohl 200 Jahre alt werden. Es ist aber auch zu verführerisch!

Endgültig bin ich hier hängen geblieben:

Bezaubernde kleine Teilchen zu einem etwas größeren Teil verbinden.

Quelle: Erin Wilson — http://www.erinwilsonquilts.com  —

Schnell ein paar Stöffchen bestellt, waren gerade alle um 20 Prozent preiswerter!

Jetzt habe ich begonnen und ein paar kleine Blöcke gezeichnet und ausprobiert.

Im Original sind sie 3 bis 3 1/2 Inch groß.

Mein erster Start mit 3 inch

 

 

Das geht vielleicht kleiner. Ich habe mal die beiden roten in 1 1/2 Inch probiert.

 

Das ist doch zu klein.

Nun erstmal die hellen Stunden des Tages nutzen und noch viel mehr kleine Teile nähen. Das macht Spass und die UFO´s vergesse ich auch nicht! – Versprochen –

 

Vorherige ältere Einträge